Nachrichten Nachrichten

Shockwave 2012: Jugend betet für verfolgte Christen

Weltweites Jugendgebetsevent 2. bis 4. März 2012

(Open Doors) - "United in Prayer for Egypt": Unter dieses Motto stellt Open Doors sein Jugendgebetsevent "Shockwave" vom 2. bis 4. März 2012. Jedes Jahr ruft das überkonfessionelle christliche Hilfswerk weltweit Jugendgruppen zu einem Gebetswochenende für verfolgte Christen auf. Schwerpunkt diesmal ist Ägypten. Das besondere hierbei: Erstmals beteiligen sich junge Christen aus einem Verfolgungsland an Shockwave. Parallel zu den Veranstaltungen in Deutschland treffen sich ägyptische Jugendliche auch zum Gebet und sind Teil dieser weltumspannenden Bewegung junger Christen. Denn die Aktion findet rund um den Globus statt – von Australien bis Lateinamerika.

Vereint im Gebet

Jugendliche beten für verfolgte Christen/Open DoorsBegleitet wird Shockwave 2012 von dem Slogan: "Dein Gebet wird Ägypten verändern". Dieser Satz spiegele wider, was ägyptische Christen mit der Aktion für ihr Land verbinden, erklärt Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland. "Gerade jetzt wollen wir als Zeichen enger Verbundenheit nicht nur für verfolgte und benachteiligte Christen beten, sondern gemeinsam mit ihnen. Denn fast ein Jahr nach dem Umsturz in Ägypten hat sich die Situation der Christen deutlich verschlechtert. Sie scheinen die Verlierer der Revolution zu sein." Immer wieder, so Rode, würden Kirchen angriffen oder junge Mädchen entführt und zur Ehe mit einem Muslim gezwungen und damit zum Übertritt zum Islam. Doch wollten Christen trotz andauernder Angriffe und Benachteiligung das 'neue' Ägypten mitgestalten und in ihrem Glauben und Gottvertrauen wachsen. Gerade junge Christen gelte es hierbei zu stärken.

Nicht vergessen, nicht alleine lassen

Open Doors unterstützt mit einer Reihe von Projekten christliche Gemeinden in Kairo und Oberägypten. Bei einem Besuch in der Hauptstadt kurz vor den Parlamentswahlen im November trafen Mitarbeiter unter anderem Nadine, eine Jugendliche aus Kairo. Ihr dringender Appell an Christen in Deutschland: "Wir selbst wollen für unsere Landsleute mitbeten. Wir wollen ein Zeugnis für Jesus sein. Das ist das Wichtigste. Deshalb: Bitte betet mit uns für die Gemeinde Jesu in Ägypten." Mehrere Gemeindeleiter baten die Christen in der westlichen Welt: "Bitte vergesst uns nicht und lasst uns nicht allein!"

Anleitung erwünscht

Shockwave 2012 ist auch diesmal ein Gebetswochenende, das von Jugend- und Studentengruppen in Eigenregie durchgeführt wird. Das kann eine Gebetsnacht, ein Jugendgottesdienst oder Benefizkonzert sein. Zur Vorbereitung stellt Open Doors ein kostenloses Material-Pack mit Filmclips, einem Ablaufvorschag sowie Gebetsanliegen bereit.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen