Beten Sie für nordkoreanische Flüchtlinge

Frauen NordkoreaTausende Nordkoreaner fliehen jedes Jahr aus ihrer Heimat nach China. Doch die dortige Regierung schützt sie nicht. Diese Flüchtlinge haben derzeit keinerlei Rechtsstatus in China. Viele von ihnen sind Frauen und Mädchen, die sich prostituieren oder verheiraten lassen, um nicht nach Nordkorea zurückgeschickt zu werden. Die meisten Flüchtlinge arbeiten wie Sklaven für einen spärlichen Lebensunterhalt. Werden sie entdeckt, schieben die Behörden sie gnadenlos nach Nordkorea ab. Dort kommen sie in ein Arbeitslager oder werden sofort hingerichtet. Sie gelten als „Verräter“, denen eine menschenunwürdige Bestrafung bis hin zur Todesstrafe sicher ist.

Gebetsanliegen

  • Beten Sie, dass die Volksrepublik China Flüchtlinge aus Nordkorea gemäß der Genfer Flüchtlingskonvention der Vereinten Nationen von 1951 schützt und sie nicht nach Nordkorea abschiebt.
  • Beten Sie für die Flüchtlinge in China, die ihre Familien in Nordkorea unterstützen. Sie leben in der ständigen Gefahr, verraten und verhaftet zu werden.
  • Beten Sie besonders für die Frauen. Oft fallen sie Menschenhändlern zum Opfer. Viele enden in erzwungenen Ehen, in denen sie missbraucht werden, andere müssen als Prostituierte arbeiten.

Beten Sie auch für die Verfolger

  • Beten Sie, dass Polizeibeamte, Geheimpolizisten, Gefängnis- und Lageraufseher und alle Beamten, die an der Verfolgung von Christen beteiligt sind, Gott kennen lernen und er ihr Herz verändert.
  • Beten Sie dafür, dass Gott den Verfolgern die Augen öffnet, sodass sie in Christen keine Staatsfeinde mehr sehen.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen