Persönliche Berichte Persönliche Berichte

Tadschikistan: Dankesbrief von Pastor Bahrom

Gottesdienste im Schiffscontainer nach Beschlagnahmung der Kirche

Am 18. Dezember wurde Pastor Bahrom Kholmatov freigelassen – drei Monate vor dem offiziellen Ablauf seiner dreijährigen Gefängnisstrafe wegen „religiösen Extremismus“. Viele Christen haben ihn und seine fünfköpfige Familie während der Haftzeit mit ihren Gebeten und Ermutigungsschreiben begleitet. In dem folgenden Brief bedankt er sich bei all seinen Unterstützern.

Pastor Bahrom mit seiner Ehefrau und Tochter
Pastor Bahrom und seine Frau Gulnora mit Tochter Gulnoza im Januar 2020

„Liebe Brüder und Schwestern in Christus …

… 2017-2019 waren für uns Jahre der Prüfung unseres Glaubens (mit Verfolgung) und des Wandelns mit Gott, nicht nur für meine Familie, sondern für viele christliche Kirchen unseres Landes. Diese Herausforderungen haben uns gelehrt, uns mehr zu vereinen und dem Herrn in Schwierigkeiten zu vertrauen. Während der Gefangenschaft haben viele Christen aus der ganzen Welt uns solidarisch beigestanden. Das beweisen die Briefe voller Worte des Trostes, die uns zusammen mit betender Unterstützung erreicht haben. Viele Christen haben für mich und meine Familie gebetet. Am 18. Dezember 2019 wurde ich aus dem Gefängnis entlassen. Ich habe Weihnachten und Neujahr mit meiner Familie und der Kirche gefeiert. Dieses Ereignis hat mich und alle meine Lieben erfreut. Für viele war es wirklich die Antwort auf ihre Gebete.

Der Herr sagte: ‚Ich werde dich nicht verlassen und nicht von dir weichen.‘ Gott hat sich durch viele Brüder und Schwestern gezeigt. Meine Familie und ich freuen uns sehr über die Gebetsunterstützung und die äußerliche Fürsorge, die ihr uns geschenkt habt. Das Leben nach der Haft verbessert sich allmählich dank der Hilfe von Freunden. Meine körperliche Gesundheit entwickelt sich stabil, alle medizinischen Tests blieben ohne Befund. […]

Anfang letzten Jahres wurde meine Kirche von bösen Menschen angegriffen, und das Kirchengebäude wurde vom Gericht beschlagnahmt. Unsere Kirche versammelt sich jetzt in einem 40-Fuß-Container. Wir beten jetzt für ein neues Gebäude für unsere Kirche. Wir bitten euch, uns im Gebet zu unterstützen. Der Herr sagte: ‚Rufe mich und ich werde dich hören …‘ (Jeremia 33,3). […] Gott segne euch alle!!!

Pastor Bahrom und Gulnora Kholmatov“

Bitte beten Sie für die Christen in Tadschikistan

  • Danken Sie für die vorzeitige Entlassung von Pastor Bahrom und Gottes Bewahrung während seiner Haft.
  • Beten Sie, dass er seine Aufgaben in der Familie und Gemeinde bald wieder voll wahrnehmen kann.
  • Beten Sie für ein neues Gemeindegebäude.
  • Beten Sie für die Christen in Tadschikistan, die weiterhin unter engmaschiger Kontrolle und spürbarem Druck vonseiten der Behörden stehen, dass sie ihren Glauben davon unbeeindruckt und voller Freude ausleben können.

Meldung als PDF

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.