Monatsprojekt September 2019

Das Überleben der Untergrundgemeinde sichern

Als Christ in Nordkorea zu leben, ist eine unvorstellbar große Herausforderung. Es ist lebensgefährlich, eine Bibel zu besitzen, und nur unter größten Sicherheitsvorkehrungen möglich, darin zu lesen – ganz zu schweigen von dem immensen Risiko, sich mit anderen Christen zu treffen. Aus diesem Grund besteht ein riesiger Bedarf an geistlicher Nahrung. Aber auch körperlich müssen viele Menschen in Nordkorea nach wie vor hungern und leiden unter Mangelversorgung, wovon Christen genauso betroffen sind wie die übrige Bevölkerung.
 

Blick nach Nordkorea von Südkorea
Blick nach Nordkorea von Südkorea

Mit Ihrer Unterstützung kann Open Doors die heimlichen Christen in Nordkorea über Untergrundnetzwerke mit lebensnotwendigen Gütern und biblischer Schulung unterstützen. Unsere Geschwister sind sehr dankbar für diese Hilfe, wie eine Nachricht eines nordkoreanischen Christen zeigt, die uns erreichte: „Es ist unmöglich, sich ein Auto ohne Motor vorzustellen. Genauso können wir uns nicht vorstellen, wie wir ohne eure Fürsorge, Begleitung, Unterstützung und Liebe für uns Christen überleben könnten. Wann immer wir mit starken Schwierigkeiten konfrontiert sind, erinnern wir uns daran, dass ihr euch um uns kümmert.“ Bitte stellen auch Sie sich an die Seite Ihrer Geschwister, die unter so großem Druck stehen und so stark bedroht sind!

 

Verwendungszweck „Monatsprojekt09/2019“ – Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

Wenn dieses Projekt überfinanziert wird, behalten wir uns vor, andere ähnliche Projekte zu finanzieren.

 

Spenden

 

- Zur Übersicht aller Monatsprojekte -

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.