Neues aus dem Dienst in Deutschland

Neues aus dem Dienst in Deutschland

Aktuelles von Open Doors Deutschland

Auch aus dem Dienst, der in Deutschland für unsere verfolgten Geschwister getan wird, gibt es immer wieder Neues mitzuteilen. Hier finden Sie Berichte von Konferenzen, auf denen unser Event-Team auf Christenverfolgung aufmerksam gemacht hat, das Wichtigste aus Pressekonferenzen von Open Doors und allgemeine Neuigkeiten. Bleiben Sie mit uns in Kontakt!

Bei einem Treffen am 25.08.2017 mit Innenminister Peter Beuth und Landespolizeipräsident Udo Münch wollte Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland, sich ein Bild über den Fortschritt bei der Umsetzung des Maßnahmenkatalogs zum Schutz christlicher Flüchtlinge in Hessen machen.
11-12.06.17 – In diesem Jahr fand zum ersten Mal in der Wolfsburger Immanuel-Gemeinde eine Konferenz für verfolgte Christen statt.
03.07.2017 – Der Ermutigungsbotschafter-Film mit Marco Michalzik feierte seine Premiere am 16. Juni in Espelkamp.
31.05.2017 – Drei besondere Veranstaltungen am Open Doors Himmelfahrts-Wochenende 2017
04.05.2017 – Zum ersten Mal fand in diesem Jahr die STEPS Konferenz statt. Auch ein Team von Open Doors war vertreten und hatte den neuen Fotostand zum Thema Indien im Gepäck.
21.04.2017 – Der 23. April wird jährlich als „Welttag des Buches“ gefeiert. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, einige Zeilen über das beste Buch der Welt zu schreiben – und warum es so wichtig für verfolgte Christen ist.
17.03.2017 – Mit dem Open Doors Magazin geben wir Ihnen monatlich Einblicke in die Situation von verfolgten Christen und die Arbeit von Open Doors.
17.01.2017 – Bereits zum vierten Mal haben sich hunderte Menschen zur „Kundgebung für Religionsfreiheit“ in Nürnberg zusammengefunden.
10.01.2017 – Neuer Stand bei MEHR-Konferenz in Augsburg eingeweiht
09.01.2017 – Neue Seiten für Open Doors auf Facebook und Instagram
04.01.2017 – Interview mit Markus Rode zum Weltverfolgungsindex 2017
18.10.2016 – Im Rahmen einer deutschlandweiten Erhebung hat Open Doors in Zusammenarbeit mit weiteren Nichtregierungsorganisationen zwischen Februar und September 2016 religiös motivierte Übergriffe auf 743 christliche und 10 jesidische Flüchtlinge in deutschen Asylunterkünften dokumentiert.
Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin informierten Open Doors und andere Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen über das bestürzende Ausmaß der Gewalt gegen christliche Flüchtlinge in deutschen Flüchtlingsunterkünften.
Rund 600 engagierte Teilnehmer kamen bei eisigen Temperaturen zu der von der Evangelischen Allianz Nürnberg organisierten Kundgebung für Religionsfreiheit.
Flüchtlingssituation: „Kirchenleiter aus Syrien haben sich bei uns gemeldet und fühlen sich von der Staatengemeinschaft vergessen“, betont Rode gegenüber der Kanzlerin.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen